R-1alfa, IR3UAP – Plose D-Star reaktiviert

Am Sonntag, 22. November 2015 haben Juri IW3AXJ, Simon IN3FQQ und Thomas IW3AMQ den neuen D-Star Repeater auf der Plose installiert. Seit dem Frühjahr gab es laufend Probleme mit dem alten Repeater, ein MC Compact von Motorola. Das Hauptproblem war starke Desensibilisierung des RX von über 15 db bei Starten des TX. Das Problem konnte nicht eindeutig eingekreist werden, vermutlich jedoch war die nicht sauber arbeitende Sendeendstufe schuld. Auf jeden Fall wurden Duplexer, Funkgeräte, D-Star Modem und PC komplett neu angeschafft. Auch die Antenne wurde getauscht, nachdem Thomas vor 2 Wochen alle Antennen ausgemessen hatte und feststellen mußte, dass die verwendete Antenne eine Fehlanpassung (< 10 db) aufwies.  Thomas hat wieder die alte, dafür vorgesehene Antenne, eine Diamond SE-100 ohne Radiale,  wieder installiert. Diese hat gute Anpassungswerte von > 20 db im 2 m Band und 70 cm Band. Die Antenne befindet sich ganz oben am Masten.

IMG_20151122_115202

Am Standort wurde das D-Star Modem, eine DVRPTR V.2 LT (unten rechts) eingebaut. Weiters fand unter den Funkgeräten noch eine von Thomas spendierte ITX Platine von Intel D-2500 Platz, die unter Linux die Software IRCDDB zum Laufen bringt. Das Netzteil ist in einem getrenntem Rackgehäuse installiert, ebenfalls von Christian DL1MCG spendiert.

Die gesamte Softwareinstallation wurde von Simon IN3FQQ erledigt, den mechanischen Einbau von PC und DVRPTR V.2 erledigte Thomas IW3AMQ.

Zum Schwitzen brachte Simon IN3FQQ dann zuallerletzt noch eine falsche DNS-Einstellung am ITX-Pc, der das ganze nicht so zum Laufen brachte, wie es sollte. Aber mit der Unterstützung von Juri konnte der Fehler sofort behoben werden, vier Augen sehen halt immer noch besser als zwei. Im Grunde auch verständlich, hatte Simon IN3FQQ doch die halbe Nacht damit verbracht, die Software zu installieren.

Am Ende wurde der TX-Pegel de3s D-Star Repeaters noch mit dem Testset von Marconi 2955 justiert!

Viel Spaß mit D-Star!

73! Thomas, IW3AMQ